Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will bei Corona-Hilfen nachbessern

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier stellt weitere Corona-Hilfen in Höhe von 10 Mrd. Euro in Aussicht. Unterdessen warten viele Unternehmen verzweifelt auf die Auszahlung bereits angekündigten November- und Dezemberhilfen.
Dies soll zukünftig schneller und unbürokratischer erfolgen, zudem sollen die Summen erhöht werden.

Die Nachbesserungen der Überbrückungshilfe III lauten im Einzelnen:

  • Zuschüsse zu den Fixkosten, wenn Unternehmen einen deutlichen Umsatzrückgang (mind. 30 % statt wie bisher 40 %) wegen der Pandemie nachweisen können
  • Abschreibungen auf nicht verkäufliche Saisonware oder verderbliche Ware für den Einzelhandel
  • Vereinfachung der Zugangsvoraussetzungen
  • monatliche Förderhöchstbeträge für Unternehmen und Solo-Selbstständige werden deutlich angehoben
  • höhere Abschlagszahlungen (auf jetzt 150.000 €)

Bewilligungen in Milliarden Euro, Stand: 12.01.2021

Corona Hilfen für Unternehmen
Bewilligungen in Milliarden Euro, Stand: 12.01.2021 © BMWi, BMF, KfW, Verband Deutscher Bürgschaftsbanken.

Corona-Hilfen Förderinstrumente